Termine

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Training

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Luftgewehrmannschaft steigt in die Verbandsliga auf!

v.l.: Sportleiter Phillipp Groos, Schützen 1.Dg.: Michel Zamponi, Andre Schäfer, Michael Schneider, Ines Hillnhütter, Lea Dietermann, 6. Schütze Martin Kühn (11.v.l.:), Fans und Betreuer, 1. Vorsitzender Thomas Werthenbach (rechts außen)

Dortmund/Brauersdorf Der SV Brauersdorf beendete die Liga Saison 2018/19 als Meister in der Bezirksliga Westfalen Süd. Nach sieben spannenden Begegnungen, bei denen die Mannschaft lediglich nur eine Niederlage verzeichnen musste und ansonsten eine weiße Weste bewahrte, sicherte man sich Platz eins mit hervorragenden 27:8 Einzelpunkten, sowie einer Gesamtringzahl von 12.995 und verwies die anderen Vereine auf die Plätze. Hierbei ist besonders die konstant gute Leistung aller fünf anzutretenden Schützen und deren homogene Mannschaftsgefüge über die gesamte Saison zu erwähnen. Ohne diese wäre der Erfolg nicht möglich gewesen. Mit der errungenen Meisterschaft, die auf dem Bezirksdelegiertentag am 02.03.2019 in Birkelbach geehrt wurde, löste man gleichzeitig das Ticket zur Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die Verbandsliga zur nächsten Saison. Hierzu traten am Sonntag, den 17.03.2019 sechs Schützen sowie zehn Betreuer den Weg nach Dortmund ins Landesleistungszentrum des Westfälischen Schützenbundes an. In gleich zwei, dicht aufeinander folgenden Wettkämpfen mit je 40 Wettkampfschüssen, galt es das möglichst beste Teamergebnis zu erzielen. Hierzu wurden die Ergebnisse aller Einzelschützen beider Wettkämpfe zusammengezählt. Acht Vereine aus dem gesamten Einzugsgebiet des WSB nahmen teil, die sechs Meister der Bezirksligen und zwei Vertreter aus der Verbandsliga. Die besten vier Mannschaften lösen dabei das begehrte Ticket um den Aufstieg in die nächst höherer Liga. Ein fünfter Aufstiegsplatz wurde kurzfristig vergeben, da sich ein Verein aus der Verbandliga zurückgezogen hat. Mit einem sehr guten vierten Platz und einer Mannschafts-Ringzahl von 3.744 stand am Ende fest: Der SV Brauersdorf hat den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft! Es ist einer der größten sportlichen Erfolge, nach der Teilnahme an Deutschen Meisterschaften durch Einzelschützen. Der Verein kann sich somit auf eine neue, spannende Saison mit sehr renommierten Gegnern freuen. Gleichzeit wird der Trainingsehrgeiz gestärkt und der Teamspirit weiter gefördert. Mit so konstanten Leistungen wie in der vergangenen Saison und der gezielten individuellen Verbesserung blickt die Mannschaft so positiv auf die kommenden Wettkämpfe. Hierbei ist jeder interessierte herzlich eingeladen als Gast teilzunehmen und dieses Spektakel einmal selbst zu erleben. Informationen zu den Wettkämpfen und vielem mehr können zeitnah auf der Homepage unter: www.sv-brauersdorf.de nachgelesen werden. Auch die aktiv betriebene Jugendarbeit, ohne die ein solcher Erfolg nie von Dauer ist, sei an dieser Stelle erwähnt. Gerne können sich interessierte Eltern und Jugendliche auf unserer Homepage erkundigen und an einem Probetraining teilnehmen.


Halbzeit bei den Rundenwettkämpfen

2012-12-04 07:20

1. Kreisklasse

Bei den Rundenwettkämpfen in der 1. Kreisklasse sind drei von sechs Wettkämpfen geschossen. Die 2. Mannschaft mit Pia und Lars Werthenbach, Michael Schäfer und Phillipp Groos belegt zur Halbzeit den 8. Platz von 16 Mannschaften. In der Einzelwertung belegt Pia mit einem Schnitt von 369,3 Ringen ebenfalls Platz 8 von 59 Teilnehmern, gefolgt von Michael (342/28.), Phillipp (340,3/32.) und Lars (338/57.)

Volkstrauertag

2012-11-21 06:55

Begleitet durch den Schützenverein Brauersdorf wurde den verletzten und verstorbenen Kameraden beider Weltkriege gedacht (weitere Bilder).

Brauersdorf 2 verliert 0:5 bei Hünsborn 2

2012-11-19 15:13

Krombach: Geburtstagskind Michel verlor knapp gegen Harry.

Michel Zamponi

Die zweite Ligamannschaft musste am 4. Wettkampftag eine klare 0:5 Niederlage einstecken. Hünsborn war die bessere Mannschaft und wir blieben weitgehend hinter unseren Erwartungen zurück.

An Pos. 1 bekam es Andre mit Sonja Weinert zu tun. Andre verlor deutlich mit 386:356 Ringen. Das spannendste Duell war an Pos. 2. Unser Geburtstagskinde Michel (15 Jahre) verlor knapp mit 365:366 gegen Harry Heinemann. An Pos. 3 besiegte Mandy Diener Jostin mit 367:351. Andi musste sich an Pos. 4 Nadja Fohmann 354:335 und Phillipp an Pos. 5 Felix Missel mit 310:347 geschlagen geben.

Der nächste Wettkampf findet bei uns im Schützenhaus gegen Olpe 2 statt. Wir hoffen, dass wir dann mit einer Leistungssteigerung den ersten Saisonsieg einfahren können. Über ein paar Fans, die unsere junge Mannschaft anfeuern, würden wir uns sehr freuen.

Gut Schuss
Phillipp Groos

3. Kampf – 3. Sieg

2012-11-19 07:29

Am 3. Spieltag der Südwestfalenliga gelang der Mannschaft des Schützenverein Brauersdorf der 3. Sieg im 3. Kampf! In einer sehr spannenden Partie wurden die Schützen von Kreuztal II mit 3:2 geschlagen.

An Position 1 hatte Markus leider keine Chance gegen Wolfgang Pfeiffer – 373:381.
An Position 2 sah es dagegen für uns schon besser aus – Ines siegte mit 374:362 gegen Tanja Hilger.
An Position 3 verlor Lea relativ knapp mit 371:375 gegen Marlena Sopala.
An Position 4 hatte Gerald keine Probleme mit seinem Gegner und gewann gegen Jens Schäfer mit 366-358.
Matchwinner bei dieser Partie war eindeutig Pia Werthenbach! Sie siegte sehr eindrucksvoll an Position 5 mit 376:362 gegen Ditmar Krömpel!

Unser nächster Kampf findet in Olpe statt – wir würden uns natürlich sehr freuen  wenn uns einige Fans begleiten könnten…

Markus

Delegiertenversammlung

2012-11-09 12:46

Herzhausen: Schützen der Stadt Netphen mit Vorstandspokalschießen

Am vergangenen Freitag fand im Schützenhaus Herzhausen die Delegiertenversammlung der Fachschaft Schützen und der Vorstandspokal statt. Neben dem Jahresbericht der vom Fachschaftsvorsitzenden Hans Oehm verlesen wurde stehen u.a. Wahlen, die Durchführung und Ausrichtung der drei Pokalschießen (Johannlandpokal, Amtskette, Netpherlandpokal) an. Bei der Wahl zum Fachschaftsvorsitzenden wurde Hans Oehm für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Das Johannlandpokalschießen das nächstes Jahr in Herzhausen stattfindet, wird in gewohnter Art und Weise durchgeführt. Beim Amtskettenschießen entstand eine heitere Diskussion über den Austragungsmodus. Da einige Vereine nicht mehr in der Lage sind genug KK-Freihandschützen zu stellen, wurde der Vorschlag unterbreitet nur noch aufgelegt zu schießen. Dieser wurde in einer Abstimmung knapp abgelehnt. So findet das Schießen im gewohnten Modus bei uns in Brauersdorf statt. Beim Netpherlandpokalschießen gibt es Veränderungen bei der Klasseneinteilung. Die Altersstruktur der einzelnen Klassen wurde angepasst, damit den Vereinen eine bessere Möglichkeit geboten wird eine Mannschaft zu stellen. Der Wettbewerb findet 2013 in Afholderbach satt. Die Delegiertenversammlung gastiert nächstes Jahr in Irmgarteichen. Zum Ende der Versammlung wurde noch bekannt gegeben, dass der nächste Stadtkönig 2014 in Netphen und der Stadtkaiser im selben Jahr in Irmgarteichen ausgeschossen werden.

Im Vorfeld der Versammlung fand das alljährliche Vorstandspokalschießen statt. Der Modus dieses Jahr war, nur die Nachkommerstellen der Schüsse (10tel Wertung) wurde gewertet. In der Einzelwertung siegte Silvia Räuber (Sohlbach) mit 32 Punkten vor Phillipp Groos (Brauersdorf) ebenfalls 32 Punkte und Marc Niklisch (Herzhausen) 31 Punkte. In der Mannschaftswertung setzte sich Gastgeber Herzhausen mit 83 Punkten vor Sohlbach 82 Punkte und Dreis-Tiefenbach 81 Punkte durch. Brauersdorf belegte mit 79 Punkten Platz vier.
Phillipp Groos

Brauersdorf gewinnt in Rudersdorf

2012-11-05 20:19

Mit einem 3:2 in Rudersdorf haben sich die Schützen des SV Brauersdorf den 2. Sieg im 2. Kampf gesichert. An Position 1 mußte sich Ines Dietermann mit einer sehr starken Ulrike Heitze auseinandersetzen. Nach der ersten Serie waren beide noch gleichauf – doch am Ende siegte Ulrike deutlich mit 386 – 377. An der 2. Position hatte es Markus Geßner mit Irmhild Kringe zu tun. Markus konnte sich mit 380 – 371 Ringen durchsetzen. An der 3. Position blieb Judith Werthenbach leider chancenlos und verlor ihren Kampf gegen Marcel Joubali mit 363 – 372. An Position 4 und 5 gab es keine Probleme für unsere Schützen. Gerald Steger siegte mit 376 – 324. Ein tolles „ Comeback“ in der 1. Mannschaft feierte Pia Werthenbach. Sie gewann ihren Kampf an Position 5 mit starken 368 – 340 Ringen. Als nächsten Gegner dürfen wir die Schützen aus Kreuztal in unserer heimischen Arena begrüßen.

Über Eure Unterstützung bei dem schwierigen Kampf würden wir uns sehr freuen.

Gut Schuss 
Markus

Zweite Ligamannschaft auch im dritten Kampf unterlegen

2012-11-01 12:20

Andre holt ersten Einzelpunkt

Nachdem wir die ersten beiden Wettkämpfe gegen Weidenau und Littfeld klar mit 0:5 verloren haben standen die Vorzeichen gegen Hengsbach-Almer 1 auch nicht besser, denn die Position 5 der „Almer“ hatte immer noch einen besseren Schnitt wie unsere Nummer eins Michel Zamponi. Doch der Kampf entwickelte sich etwas anders als Vermutet. Die Jungs zeigten sich von einer starken Seite uns schossen tolle Ergebnisse. An Position eins stand das Duell Michel Zamponi gegen Sina Röder an. Gegen die starken 380 von Sina hatte Michel keine Chance, schoss aber mit guten 365 sein bestes Ligaergebnis. An Position zwei bekam es Andre Schäfer mit Sarah Braas zu tun. Vom Papier her eine klare Sache für Sarah. Es entwickelte sich aber ein spannendes Duell. Den besseren Start erwischte Sahra, aber nach drei Serien waren beide Ringgleich, sodass die vierte Serie entscheiden musste. Beide zeigten ein tolles Duell, aber Andre war der Nervenstärkere und schoss eine 94er (Sahra 92er) Serie. So siegte Andre verdient mit 373 zu 371 Ringen. Dies war zugleich der erste Einzelpunkt der zweiten Mannschaft und Andres bestes Ergebnis. An Position drei bekam es Jostin Bender mit Tasja Helsper zu tun. Jostin verlor mit ordentlichen 359 zu 373 Ringen. An Position vier musste Andreas (Andi) Werthenbach gegen Anna-Lena Gronau ran. Andi verlor mit seinem besten Ligaergebnis von 350 zu tollen 377 Ringen. An Position fünf verlor Justus Roth mit 286 zu 362 Ringen gegen Sarah Löcherbach. Wenn wir weiter so Ergebnisse schießen wird sicherlich in den nächsten Kämpfen auch ein Sieg drin sein, denn die stärksten Mannschaften haben wir hinter uns. Macht weiter so Jungs!

Gut Schuss
Phillipp Groos