Termine

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Training

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Luftgewehrmannschaft steigt in die Verbandsliga auf!

v.l.: Sportleiter Phillipp Groos, Schützen 1.Dg.: Michel Zamponi, Andre Schäfer, Michael Schneider, Ines Hillnhütter, Lea Dietermann, 6. Schütze Martin Kühn (11.v.l.:), Fans und Betreuer, 1. Vorsitzender Thomas Werthenbach (rechts außen)

Dortmund/Brauersdorf Der SV Brauersdorf beendete die Liga Saison 2018/19 als Meister in der Bezirksliga Westfalen Süd. Nach sieben spannenden Begegnungen, bei denen die Mannschaft lediglich nur eine Niederlage verzeichnen musste und ansonsten eine weiße Weste bewahrte, sicherte man sich Platz eins mit hervorragenden 27:8 Einzelpunkten, sowie einer Gesamtringzahl von 12.995 und verwies die anderen Vereine auf die Plätze. Hierbei ist besonders die konstant gute Leistung aller fünf anzutretenden Schützen und deren homogene Mannschaftsgefüge über die gesamte Saison zu erwähnen. Ohne diese wäre der Erfolg nicht möglich gewesen. Mit der errungenen Meisterschaft, die auf dem Bezirksdelegiertentag am 02.03.2019 in Birkelbach geehrt wurde, löste man gleichzeitig das Ticket zur Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die Verbandsliga zur nächsten Saison. Hierzu traten am Sonntag, den 17.03.2019 sechs Schützen sowie zehn Betreuer den Weg nach Dortmund ins Landesleistungszentrum des Westfälischen Schützenbundes an. In gleich zwei, dicht aufeinander folgenden Wettkämpfen mit je 40 Wettkampfschüssen, galt es das möglichst beste Teamergebnis zu erzielen. Hierzu wurden die Ergebnisse aller Einzelschützen beider Wettkämpfe zusammengezählt. Acht Vereine aus dem gesamten Einzugsgebiet des WSB nahmen teil, die sechs Meister der Bezirksligen und zwei Vertreter aus der Verbandsliga. Die besten vier Mannschaften lösen dabei das begehrte Ticket um den Aufstieg in die nächst höherer Liga. Ein fünfter Aufstiegsplatz wurde kurzfristig vergeben, da sich ein Verein aus der Verbandliga zurückgezogen hat. Mit einem sehr guten vierten Platz und einer Mannschafts-Ringzahl von 3.744 stand am Ende fest: Der SV Brauersdorf hat den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft! Es ist einer der größten sportlichen Erfolge, nach der Teilnahme an Deutschen Meisterschaften durch Einzelschützen. Der Verein kann sich somit auf eine neue, spannende Saison mit sehr renommierten Gegnern freuen. Gleichzeit wird der Trainingsehrgeiz gestärkt und der Teamspirit weiter gefördert. Mit so konstanten Leistungen wie in der vergangenen Saison und der gezielten individuellen Verbesserung blickt die Mannschaft so positiv auf die kommenden Wettkämpfe. Hierbei ist jeder interessierte herzlich eingeladen als Gast teilzunehmen und dieses Spektakel einmal selbst zu erleben. Informationen zu den Wettkämpfen und vielem mehr können zeitnah auf der Homepage unter: www.sv-brauersdorf.de nachgelesen werden. Auch die aktiv betriebene Jugendarbeit, ohne die ein solcher Erfolg nie von Dauer ist, sei an dieser Stelle erwähnt. Gerne können sich interessierte Eltern und Jugendliche auf unserer Homepage erkundigen und an einem Probetraining teilnehmen.


Michel Zamponi regiert Schützenkreis Siegen-Olpe

2012-10-17 12:19

Brauersdorf

Am diesjährigen Kreisjugendtag des Schützenkreises Siegen-Olpe in Brauersdorf, fand zum ersten Mal nach der offiziellen Sitzung das Kreisvogelschießen statt, an dem zahlreiche Vereine des Schützenkreises teilgenommen haben.

Der Schüler- und Jugendvogel wurde gleichzeitig, jedoch in unterschiedlichen Räumlichkeiten geschossen, da im Jugendbereich mit dem KK- Gewehr auf einen Holzvogel und in der Schülerklasse aus rechtlichen Gründen mit dem Luftgewehr auf einen Stereoporvogel geschossen wird. Im Jugendbereich fiel der Vogel schon nach dem 247. Schuss und die Insignienschützen waren wie folgt:

Krone: Andre Schäfer vom SV Brauersdorf mit dem 85. Schuss
Zepter: Jostin Bender vom SV Brauersdorf mit dem 133. Schuss
Apfel: Franziska Kneisel von der SGI Alchetal mit dem 172. Schuss
Kreisjugendkönig mit dem 247. Schuss wurde Michel Zamponi vom SV Brauersdorf

Die Schüler brachten nach einem langen aber auch spannenden Durchgang den Vogel nach dem 328. Schuss zum Fall.
Die erfolgreichen Schützen waren im Schülerbereich wie folgt:

Krone: Lara-Joy Hoybrechts vom SV Afholderbach mit dem 56. Schuss
Zepter: Luis Hinkel vom SV Brauersdorf mit dem 105. Schuss
Apfel: Laura Hellmann vom SV Afholderbach mit dem 144. Schuss
Kreisschülerkönigin wurde Laura Bauch von der SGI Alchetal mit dem 328. Schuss

Darüber hinaus möchten wir ganz herzlich dem neugewählten Jugendvertreter Andreas Werthenbach gratulieren.

„Die Veranstaltung fand in einem sehr ehrvollem Ambiente statt“ so der 1. Vorsitzende Daniel Werthenbach in seinen begrüßenden Worten. Aufgrund des Großereignisses hatte es sich neben dem Kreisvorsitzenden Peter Fischer auch der Bezirksvorsitzende Marc Seelbach nicht nehmen lassen und war in Brauersdorf erschienen. Angetan von einem guten Verlauf der Veranstaltung im und um das Schützenhaus Brauersdorf und angesichts der schlechten Organisation des Bezirksjugendtags in Struthütten wurden bereits die Rufe nach einer Wiederholung des Jugendtages auf Bezirksebene im nächsten Jahr laut. Der SV „Zur Sandhelle“ Brauersdorf 1955 e.V. steht bereit!

Thomas Werthenbach

Brauersdorf siegt im 1. Ligakampf „Bezirk“ 4:1 gegen Afholderbach

2012-10-17 12:13

Der Start in die neue Ligasaison ist geglückt

Afholderbach wurde mit 4:1 klar geschlagen. Wir hatten einen engen Kampf gegen den Aufsteiger erwartet, der aber am Ende deutlich ausfiel, nicht zuletzt weil einige Afholderbacher hinter ihren Leistungen zurück blieben. Am Start auf unserer Seite waren Markus Geßner, Lea u. Ines Dietermann, Gerald Steger und Steffi Seiwert. Markus musste gegen Henning Krämer ran. Das Duell war quasi schon nach 5 Schuss entschieden, als Markus einen Defekt an seiner Waffe hatte und mit einem Ersatzgewehr weiterschiessen musste. Dies kostete ihn gerade in der ersten Serie entscheidende Ringe. Henning schoss mit 377 Ringen (Tagesbestleistung) auch ein sehr gutes Ergebnis. Am Ende hieß es 372:377. Wesentlich besser sah es bei den anderen brauersdorfer Schützen aus. Lea siegte mit 374:369 gegen Rene Krämer. Ines holte ungefährdet mit 374:341 den Punkt gegen Marco Schröder. Die Partie Gerald gegen Felix Seelbach war die spannendste, aber am Ende siegte Gerald mit 367:364. Genauso ungefährdet wie Ines holte Steffi ihren Punkt gegen André Schröder. Bereits nach der ersten Serie hatte Steffi 22 Ringe Vorsprung, den sie bis zum Schluss hielt. Endergebnis hier 366:344. Der nächste Wettkampf findet in Rudersdorf statt. Wir hoffen auf einen ähnlichen Erfolg.

Gut Schuss
Phillipp Groos

Vereinspokal KK wird um eine Woche verlängert

2012-10-16 10:51

(bis 26.10)

Jahresfahrt 2012

2012-10-04 11:46

BUF - ASV - SVB

2.Platz beim Amtskettenschießen

2012-09-24 10:51

Rudersdorf wiederholt Vorjahressieg

Dreis-Tiefenbach: Beim 73. Amtskettenschießen des alten Amtes Netphen haben wir am Samstag den 22.September den 2. Platz belegt. Nach dem 3.Platz von 2011, mussten wir uns nur Rudersdorf geschlagen geben. Bei dem neu eingeführten Modus mit jeweils 3 Schützen 15 Schuss Kleinkaliber freihand und 15 Schuss Auflage, wussten wir nicht, wo wir stehen würden, können aber mit dem Ergebnis zufrieden sein. Bei den freihand Schützen gingen Markus Geßner (129 Ringe/4.Platz), Ines Dietermann (126/5.) und Michael Schäfer (109/14.) an den Start. Sieger in dieser Disziplin wurde Henning Krämer (134) Afholderbach vor Ulrike Heitze (133) Rudersdorf und Eric Schröder (132) Netphen. In der aufgelegt Klasse starteten Thomas Werthenbach (137/6.), Pia Werthenbach (132/15.) und Phillipp Groos (128/18.). Hier ging der Sieg an Erwin Depreeuw (140) vor dem Ringgleichen Hans Ohem Netphen und Sabina Hollitzer-Müller (139) Herzhausen. So ergab sich folgendes Bild in der Mannschaftswertung. Rudersdorf 536 Ringe, Brauersdorf (524) und Netphen (517). Ziel für das nächste Jahr wird sein, Rudersdorf zu schlagen und die Kette nach zweijähriger Abstinenz zurück nach Brauersdorf zu holen.


Gut Schuss
Phillipp Groos

Schützenfest 2012

2012-07-05 11:46

Thomas Werthenbach regiert mit seiner Frau und Königin Jessika

„Südwestfalenliga 2011/2012“ Luftgewehr

2012-03-01 20:01

An die Freunde des Schießsportes

Eine harte Ligasaison ist am Freitag, den 24.02.2012 beendet worden und nun ist es an der Zeit die einzelnen Begegnungen noch einmal kurz zu kommentieren.

Gleich im ersten Kampf hatten wir es mit dem amtierenden Meister aus Olpe zu tun. Ehrlich gesagt hatten wir uns die Begegnung etwas schwieriger vorgestellt als sie am Ende war. Mit einem klaren und verdienten 4:1 haben wir die Olper wieder nach Hause geschickt. Markus, Gerald , Lea und Ines ließen ihren Gegnern keine Chance.

Im zweiten Match mussten wir zum Tabellenführer aus Berghausen reisen. Das war eine wirklich spannende Partie. Brauersdorf konnte ganz knapp mit 3:2 gewinnen. Die Punkte holten Lea, Judith und Gerald. So konnte es weitergehen…

Zum dritten Kampf durften wir die Schützen aus Ottfingen bei uns begrüßen. Auch hier gab es für unseren Gegner nichts zu holen. Lea, Ines und Gerald sicherten uns den 3. Sieg im 3. Kampf.

Die vierte Begegnung lautete Erndtebrück 2. gegen Brauersdorf. Es war kein Kampf auf gleichem Niveau. Unsere Freunde aus Erndtebrück hatten nicht den Hauch einer Chance und so siegten wir klar mit 5:0. Brauersdorfer Ergebnisse: Lea 380, Markus 381, Ines 378, Gerald 364, Uwe (C) 371!

Mit vier Siegen und viel Selbstvertrauen im Gepäck fuhren wir zum Auswärtskampf nach Kreuztal. Leider mussten wir hier unsere erste Niederlage einstecken: Mit 4:1 siegten die Kreuztaler verdient. Markus holte den Ehrenpunkt für Brauersdorf.

Zum sechsten Durchgang erwarteten wir die Schützen aus Struthütten. Wir wussten, dass es ein hartes Match geben würde. An Position 2 hatte Lea keine Chance und verlor mit 10 Ringen Unterschied, an Position 2 konnte Markus den Kampf für sich entscheiden, an Position 3 schoss unser Kapitano Uwe – leider konnte er nicht an seine Ergebnisse aus den ersten Kämpfen anschließen und verlor seinen Kampf mit 361 zu 367. Den sicher geglaubten Punkt an Position 4 verlor Judith mit 371 zu 374. Gerald an Position 5 konnte mit starken 376 zu 373 Ringen gewinnen. Das war sicherlich eine bittere 2:3 Niederlage die nicht hätte sein müssen – trotzdem Gratulation an eine starke und junge Strutthütter Mannschaft.

Somit ging es im letzten Kampf um Schadensbegrenzung! Wie im vergangen Jahr hieß der Gegner im Abschlusskampf Rudersdorf. Vom Papier her war mit einem 3:2 bzw. 4:1 für Brauersdorf zu rechnen – doch jeder Kampf muss erst geschossen werden. Allen Vorhersagen zum Trotz wurde es richtig spannend: An Position 5 und 4 hatten Uwe und Gerald keine Probleme und siegten. An Position 1 schenkten sich Markus und Ulrike nichts – Ulrike siegte mit 385 zu 384 (noch mal Gratulation). Lea und Ines machten den Kampf richtig spannend: Lea siegte mit 3 Ringen und Ines mit 2 Ringen Vorsprung! Am Ende hieß es dann 4:1 für Brauersdorf – ein hartes Stück Arbeit.

In der Abschlusstabelle der Südwestfalenliga belegen wir einen hervorragenden 3. Platz.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Betreuern und Fans unserer Mannschaft.
Schön, dass Ihr uns so stark unterstützt habt.

Gut Schuss
Markus