Schützenfest

Termine

< April 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Training

(Donnerstag) 20.06.2019
(Montag) 24.06.2019

Schützenfest 2019 - Programm

Arbeitseinsatz am Schützenhaus (Samstag 01.06.2019) )

Baustelle

Hallo liebe Vereinskameraden / Kameradinnen,

am Samstag, den 01.06.treffen wir uns um 9:30uhr am Schützenhaus zu einem Arbeitseinsatz, um für die Standabnahme alles in Schuss zu bringen, sowie Vorbereitungen für -DAS SCHÜTZENFEST- an Fronleichnam.

Vielen Dank im Voraus 

Thomas

1. Mai - Glockenfest in Brauersdorf

Am Mittwoch, den 1. Mai 2019, findet ab 11.00 Uhr das traditionelle Glockenfest rund um das Schützenhaus in Netphen-Brauersdorf statt. Für das leibliche Wohl ist mit Waffeln, Erbsensuppe, Spezialitäten vom Holzkohlegrill, Fritten, Currywurst, Kaffee und leckeren saftigen Kuchen bestens gesorgt. Für durstige Kehlen reichen wir Bier vom Fass und alkoholfreie Getränke. Zur Unterhaltung von Jung und Alt werden verschiedene Wurfspiele eine Rollenrutsche und vieles Mehr angeboten.

Der Schützenverein Brauersdorf freut sich auf Ihren Besuch!


Neuer Vorsitz Thomas Werthenbach - Jahreshauptversammlung 2019

2019-04-29 18:00

Siegener Zeitung, aus den Vereinen:

Mitglieder: 170.

Wahlen: Der langjährige 1. Vorsitzende Daniel Werthenbach gibt den Staffelstab an den bisherigen 1. Jugendschießwart Thomas Werthenbach weiter. Als 1. Kassiererin löst Pia Werthenbach Dirk Bender ab. Als Schützenoffizier folgt Pascal Beier auf Eberhard Geßner. Wiedergewählt wurden der 2. Schriftführer Martin Geppert, der 2. Pressewart Michael Werthenbach und der 1. Schießleiter Phillipp Groos. Neu dabei sind 1. Beisitzer Niklas Müller, 1. Jugendschießwart Andreas Werthenbach und Jugendwart Michel Zamponi.

Ehrungen: Die Ehrungen fanden traditionell am Schützenfest statt. Für 25-jährige Vereinstreue wurden Rainer Polte, Dirk Bender, Ulrich Bender, Heike Schulte, Wolfgang Bender und Donata Köppen ausgezeichnet. Seit 40 Jahren sind Dietmar Schäfer, Peter Groos, Michael Groos, Roland Groos und Michael Schäfer dabei. Für besondere Verdienste wurden Ines Hillnhütter, Andreas Werthenbach und Robert Korstian geehrt. Die Verdienstnadel des WSB erhielt Stefan Zamponi, die WSB-Ehrennadel ging an Thomas Werthenbach und Timo Hillnhütter.

Rückblick: Im vergangenen Jahr wurde wieder an zahlreichen Veranstaltungen der befreundeten Vereine aus Afholderbach, Dreis-Tiefenbach, Herzhausen, Kaan-Marienborn, Netphen, Erndtebrück und Sohlbach teilgenommen. Beim Westfälischen Schützentag in Gelsenkirchen wurde die Standarte des Schützenkreis Siegen-Olpe getragen. Sportlich gelang der 1. Luftgewehr-Mannschaft der Aufstieg in die Landesliga.

Ausblick: Der Schützenverein wird die Veranstaltungen wie Winterball, Ostereierschießen, Glockenfest am 1. Mai, Schützenfest, Seniorenfeier, Dorfschießen und Nikolausfeier auch in 2019 durchführen. Hierbei sei besonders das Schützenfest an Fronleichnam erwähnt, das vom 20. bis 24. Juni gefeiert wird.

Finanzen: In 2019 sind weitere Investitionen in Schützenhaus und Schießbetrieb geplant. Im vergangenen Jahr ist ein Schuppen für die Dorfgemeinschaft entstanden. Des Weiteren wurde erstmals seit 20 Jahren eine Beitragserhöhung in Höhe von einem Euro pro Monat mit großer Mehrheit beschlossen. Man entgegnet damit den gestiegenen Kosten rund um den Schießbetrieb.

Bild DAS BILD ZEIGT (HINTEN, V. L.) MARTIN GEPPERT, PIA WERTHENBACH, HEIKE WERTHENBACH, PHILLIPP GROOS, KONRAD WALDRICH UND MARKUS GESSNER SOWIE (VORNE, V. L.) PATRICK WÜST, NIKLAS MÜLLER, ANDREAS WERTHENBACH, ANDRÉ SCHÄFER, MICHEL ZAMPONI, PASCAL BEIER UND THOMAS WERTHENBACH.


Luftgewehrmannschaft steigt in die Verbandsliga auf!

2019-04-16 18:00

Dortmund/Brauersdorf Der SV Brauersdorf beendete die Liga Saison 2018/19 als Meister in der Bezirksliga Westfalen Süd. Nach sieben spannenden Begegnungen, bei denen die Mannschaft lediglich nur eine Niederlage verzeichnen musste und ansonsten eine weiße Weste bewahrte, sicherte man sich Platz eins mit hervorragenden 27:8 Einzelpunkten, sowie einer Gesamtringzahl von 12.995 und verwies die anderen Vereine auf die Plätze. Hierbei ist besonders die konstant gute Leistung aller fünf anzutretenden Schützen und deren homogene Mannschaftsgefüge über die gesamte Saison zu erwähnen. Ohne diese wäre der Erfolg nicht möglich gewesen. Mit der errungenen Meisterschaft, die auf dem Bezirksdelegiertentag am 02.03.2019 in Birkelbach geehrt wurde, löste man gleichzeitig das Ticket zur Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die Verbandsliga zur nächsten Saison. Hierzu traten am Sonntag, den 17.03.2019 sechs Schützen sowie zehn Betreuer den Weg nach Dortmund ins Landesleistungszentrum des Westfälischen Schützenbundes an. In gleich zwei, dicht aufeinander folgenden Wettkämpfen mit je 40 Wettkampfschüssen, galt es das möglichst beste Teamergebnis zu erzielen. Hierzu wurden die Ergebnisse aller Einzelschützen beider Wettkämpfe zusammengezählt. Acht Vereine aus dem gesamten Einzugsgebiet des WSB nahmen teil, die sechs Meister der Bezirksligen und zwei Vertreter aus der Verbandsliga. Die besten vier Mannschaften lösen dabei das begehrte Ticket um den Aufstieg in die nächst höherer Liga. Ein fünfter Aufstiegsplatz wurde kurzfristig vergeben, da sich ein Verein aus der Verbandliga zurückgezogen hat. Mit einem sehr guten vierten Platz und einer Mannschafts-Ringzahl von 3.744 stand am Ende fest: Der SV Brauersdorf hat den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft! Es ist einer der größten sportlichen Erfolge, nach der Teilnahme an Deutschen Meisterschaften durch Einzelschützen. Der Verein kann sich somit auf eine neue, spannende Saison mit sehr renommierten Gegnern freuen. Gleichzeit wird der Trainingsehrgeiz gestärkt und der Teamspirit weiter gefördert. Mit so konstanten Leistungen wie in der vergangenen Saison und der gezielten individuellen Verbesserung blickt die Mannschaft so positiv auf die kommenden Wettkämpfe. Hierbei ist jeder interessierte herzlich eingeladen als Gast teilzunehmen und dieses Spektakel einmal selbst zu erleben. Informationen zu den Wettkämpfen und vielem mehr können zeitnah auf der Homepage unter: www.sv-brauersdorf.de nachgelesen werden. Auch die aktiv betriebene Jugendarbeit, ohne die ein solcher Erfolg nie von Dauer ist, sei an dieser Stelle erwähnt. Gerne können sich interessierte Eltern und Jugendliche auf unserer Homepage erkundigen und an einem Probetraining teilnehmen.

Saisonfinale Liga LG, Freitag 22.02. ab 19 Uhr

2019-02-08 18:00

Der letzte Ligakampf startet gegen 19:30 Uhr auf den heimischen Schießständen. Zu Gast sind die Schützenfreunde aus Olpe. Dabei wird es um nicht weniger wie einen möglichen Relegationskampf in Dortmund gehen.

Die Liga-Schützen freuen sich über lautstarke Unterstützung währen des Wettkampfs sowie gesellige Gespräche im Anschluss und laden alle Mitglieder, Freunde und Bewohner des Dorfes herzlich ein!

Für das leibliche Wohl mit fassfrischem Krombacher wird bestens gesorgt sein.

Gut Schuß!

Winterball in Brauersdorf

2019-01-16 00:00

Auch in diesem Jahr feiert der Schützenverein wieder seinen Winterball. Los gehts am Samstag, den 02.02.2019 um 20:00 Uhr im Schützenhaus zu Brauersdorf.

Hier sind alle Mitglieder, Brauersdorfer und Vereinsfreunde herzlich eingeladen ein paar gesellige Stunden zu verbringen, das Tanzbein zu schwingen oder an der großen Tombolla teilzunehmen. Natürlich werden wir auch wieder etwas zum Lachen präsentiert bekommen.

Zum Aufbau und zum herrichten des Schützenhauses treffen wir uns am Vorabend (Freitag den 01.02.) um 18 Uhr am Schützenhaus. Über viele helfende Hände würden sich alle freuen.

Der Schützenverein Brauersdorf freut sich auf alle Gäste und einen stimmungsvollen Abend!

Das zweite Brauersdorfer Dorfschießen – spannend und gesellig

2018-11-16 09:52

Bereits das zweite Mal in diesem Jahr veranstaltete der Schützenverein „Zur Sandhelle“ Brauersdorf e.V. ein Dorfschießen. Insgesamt 84 Teilnehmer schossen in 21 gemeldeten Mannschaften. Ortsvereine, Nachbarschaften, Freunde und Sportschützen schlossen sich in vierer-Teams zusammen und schossen jeweils 10 Schuss Luftgewehr in zwei Gruppen, Amateure und Profis. Dazu gesellten sich zahlreiche Brauersdorfer Bürger, Freunde des Schützenvereins und treue Gäste aus Netphen.

Sieger des Dorfschießens war die Mannschaft „Der Helmes on dreij Hoohner “ mit 350 Ringen aus der Feldbach. Der zweite Platz ging an den „GirlsClub“ (344). Den dritten Platz teilten sich „Nur ein Schütze“ und der „1. FC Vollgas 1“ mit jeweils 341 Ringen. Beste Mannschaften unter den aktiven Schützen waren die „Duffelschützen“ (378), vor den „Musterschwiegersöhnen“ (375) und der „Gummibärenbande“ (366). Sekt statt Pokal ging als Trostpreis an die“ Karnevalsfrauen“ mit immerhin 245 Ringen. Die besten Einzelschützen der Amateure waren Alina Hermanns und Christian Seewald mit jeweils 91 Ringen. Beste aktiven Schützen waren Pia Werthenbach (99) vor Erwin Werthenbach mit 98 Ringen.

„Wir sind froh, dass so viele Spaß am Schießen haben und freuen uns umso mehr, dass wir mit unserem Schützenhaus einen Ort haben, an dem ganz Brauersdorf zusammenkommen kann“, so der 1. Vorsitzende Daniel Werthenbach. Bis tief in die Nacht wurde Dorfgemeinschaft gelebt, die Erfolge gefeiert und Ausreden für den ein oder anderen Fehlschuss gesucht.

Seniorennachmittag im Schützenhaus Brauersdorf

2018-11-06 09:52

Auch dieses Jahr richtete der Schützenverein „Zur Sandhelle“ Brauersdorf e.V. wieder seinen traditionellen Seniorennachmittag aus. Neben Kaffee und Kuchen gab es leckere Schnittchen und selbstgebackenen Reibekuchen. Unter den knapp 60 Gästen befand sich auch die stellvertretende Bürgermeisterin Annette Scholl, Ortsbürgermeister Helmut Büdenbender und einige Ehrenmitglieder des Schützenvereins. Eingeladen waren alle Vereinsmitglieder, Bewohner aus Brauersdorf sowie aus den ehemaligen Dörfern Obernau und Nauholz. Abgerundet wurde der Nachmittag mit musikalischer Unterhaltung durch Hermann Roth und Konrad Waldrich. Des Weiteren erzählte „Text Kino“ Ingrid Klöckner und Brigitte Marx Geschichten vom Henner und von Zeitungen, Vulkanen und Sauereien. Zum Abschluss des schönen Nachmittags wurde noch ein Heimatgedicht verlesen.

Weitere Bilder

André Schäfer regiert Brauersdorf

2018-06-06 19:49

Fünf Tage lang wurde bei optimalen Wetterbedingungen am Schießplatz Brauersdorf gefeiert. Los ging es traditionell mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal mit anschließendem Vogelschießen.

Neuer Schützenkönig wurde André Schäfer mit dem 99. Schuss. Die Krone sicherte sich Steffen Jaschke mit dem 18. Schuss, das Zepter Linda Groos mit dem 52. Schuss und den Apfel Michael Werthenbach mit dem 76. Schuss.

Bei den Jugendschützen setzte sich Robert Korstian mit dem 328. Schuss durch, nachdem er zuvor bereits mit dem 22. Schuss dem Aar die Krone entriss. Jörn Pietsch schoss mit dem 52. Schuss das Zepter und Niklas Müller mit dem 69. Schuss den Apfel.

Neuer Jedermannkönig wurde Christian Seewald mit dem 321. Schuss und führt damit sein 25-köpfiges Gefolge zur Brauereibesichtigung nach Krombach. Neuer Knüppelkönig ist Lukas Gessner mit dem 133. Wurf; neue Schülerkönigin ist Nina van Gerfsheim nach ihrem Treffer mit dem 475. Schuss.

Nach dem sportlichen Höhepunkt stand am Freitag ein „Siegerländer Abend“ im Festzelt an. In gemütlicher Atmosphäre verbrachten die Schützenfreunde, Brauersdorfer und Vereinsfreunde bei gezapftem Bier und deftigen Haubergstellern einen geselligen Abend. Das randvolle Festzelt am Samstagabend bei der Sandheller Nacht mit der Partyband „Let’s Dance Musikanten” machte Stimmung pur. Ein Höhepunkt des Schützenfestes war der Umzug mit dem Spielmannszug „St. Josef“ Dreis-Tiefenbach, der Musikkapelle Irmgarteichen und vielen befreundeten Vereinen, die ebenso viele Zuschauer anlockten. Im Anschluss wurden dann die neuen Majestäten unter den Augen zahlreicher Festgäste gekrönt. Darüber hinaus konnten sich einige weitere Mitglieder über eine Auszeichnung freuen.

Für 25-jährige Vereinstreue wurden Rainer Polte, Dirk Bender, Ulrich Bender, Heike Schulte, Wolfgang Bender und Donata Köppen ausgezeichnet. 

Seit 40 Jahren sind Dietmar Schäfer, Peter Groos, Michael Groos, Roland Groos und Michael Schäfer dabei.

Für besondere Dienste wurden Ines Hillnhütter, Andreas Werthenbach und Robert Korstian ausgezeichnet. Die Verdienstnadel des WSB erhielt Stefan Zamponi, die WSB-Ehrennadel wiederum Thomas Werthenbach und Timo Hillnhütter.

Einen entspannten Ausklang fand das Brauersdorfer Schützenfest am Montagmorgen beim Frühschoppen mit Erbsen- und Gulaschsuppe, frisch und lecker gekocht von Timo und Claire Hillnhütter.